Elleraus neuer Bürgermeister Ralf Martens kam auf Einladung des Willkommens-Teams

Die weihnachtliche Feier mit Spielenachmittag bot eine gute Gelegenheit für den neuen Bürgermeister, sich vielen Flüchtlingen in Ellerau vorzustellen. Ralf Martens betonte, dass er selbst mit seiner Familie oft und gerne spiele. Er berichtete kurz von seinen vielfältigen Verpflichtungen in seinem neuen Amt, sicherte aber auch zu, bei nächster Gelegenheit erneut zu kommen. Martens sprach mit einzelnen und betonte, wie wichtig das Erlernen der deutschen Sprache sei; nur so könne Integration gelingen.

Der Nachmittag brachte den Mitgliedern wie auch den Flüchtlingen viel Spaß. Gemeinsam wurde am Anfang gesungen. „Schneeflöckchen“ und „O Tannenbaum“ hatten die Kinder in der Schule gelernt, so dass gleich zu Beginn eine festliche Stimmung aufkam. Alle spielten dann, was sie mochten, die einen „Rummikub“, die anderen „Mensch ärgere dich nicht“ oder „Scrabble“ oder bauten mit Lego-Bausteinen.

Dank der mitgebrachten Leckereien war auch für das leibliche Wohl aller gesorgt.

„Der Spielenachmittag, verbunden mit der weihnachtlichen Feier, wird gut angenommen“, sagte die Vorsitzende des Willkommens-Teams, Susanne Vogt, „wir sollten ihn auch im nächsten Jahr wieder anbieten.“

Ellerauer Bürgermeister stellt sich vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.